Deutsch
English
Español (América Latina)
Português (BR)
Eesti
Español (España)
Français
Italiano
Japanese (日本語)
Korean (한국어)
Nederlands
Norsk
Polski
Русский
Suomi
Svenska
Türkçe
Chinese (繁體中文)
Anmelden

Wie JuiceBar mit Pipedrive und LeadBooster seine enorme Nachfrage managt

In einer Zeit, in der die Nachfrage nach ihren Produkten sprunghaft ansteigt, verlässt sich JuiceBar auf Pipedrive und das Add-On LeadBooster, um eingehende Verkaufschancen zu verwalten, die heißesten Leads zu identifizieren und ihren Workflow zu automatisieren.

  • JuiceBar hat in 18 Monaten seine aktiven Pipedrive-Nutzer von sieben auf 17 gesteigert
  • Workflow-Automatisierungen haben Hunderte von Stunden an Dateneingabe erspart
  • Der Verkaufszyklus wurde um die Hälfte verkürzt
  • JuiceBar hat durch die Implementierung des Chatbots die Konvertierungsrate von Web-Traffic in Leads fast verdoppelt
  • Die auf der Website eingebetteten Webformulare haben die Großhandels-/Resellerportale und den Deal-Flow verändert

JuiceBar ist ein Full-Service-Anbieter für Ladestationen für Elektrofahrzeuge, der Ladestationen für Unternehmen und Immobilienbesitzer herstellt und Kunden bei der Auswahl der richtigen Ladelösung berät.

"Wir bieten Immobilieneigentümern, Flottenbetreibern und Kommunen die schnellsten, sichersten und flexibelsten Optionen für Ladestationen für Gewerbe- und Wohnimmobilien", sagt Jackson Haskell, Director of Growth. "Wir konzentrieren uns auf den Aufbau der kritischen Ladeinfrastruktur, die benötigt wird, um eine massenhafte Adoption von Elektrofahrzeugen zu ermöglichen."

Das Unternehmen hat jetzt 17 aktive Nutzer bei Pipedrive, nachdem es im Mai 2019 von Salesforce umgezogen war, kurz nachdem Jackson dazugekommen war. Ursprünglich auf dem Essential-Plan, hat das Unternehmen auf den Advanced-Plan aufgerüstet, um die Nachfrage nach seinen Produkten und Dienstleistungen besser verwalten zu können.

Die Herausforderungen von JuiceBar vor dem Wechsel zu Pipedrive

JuiceBar nutzte Salesforce, als Jackson zum Unternehmen kam. Da er zuvor Pipedrive verwendet hatte, erkannte er schnell, dass es für das Unternehmen sinnvoller war, sein CRM zu Pipedrive zu migrieren.

Das Unternehmen stand vor einigen Herausforderungen:

  • Schlechte Benutzerdatenhygiene
  • Komplizierte Datenmanipulation und Berichterstattung
  • Fehlende Integrationen und ständiger manueller Abgleich

"Das alles führte zu schlechten Einblicken in unser Geschäft, daher war ein CRM, das auf Wachstum/Erfolg ausgerichtet ist, unumgänglich."

Jackson gibt noch einige weitere Gründe an, warum er Pipedrive in früheren Unternehmen gerne verwendet hat:

  • Bisheriger Erfolg mit Pipedrive
  • Faire Preise
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Reaktionsschneller Support
  • Einfacher Migrationsprozess

Das Unternehmen profitierte sofort von dem einfachen Migrationsprozess.

"Pipedrive hat dies mit einfachen Import-Tools und der Möglichkeit, Datenimporte 'rückgängig' zu machen, sehr einfach gemacht. Es dauerte etwa eine Woche, um Salesforce abzuschaffen und circa eine weitere Woche, um die Vorverkaufs- und Vertriebsaktivitäten korrekt zu protokollieren", berichtet Jackson.

Wie JuiceBar vom Wechsel zu Pipedrive profitiert hat

Sobald die Migration abgeschlossen war, erkannte JuiceBar noch weitere Vorteile.

Zum einen war das Vertriebsteam besser in der Lage, genaue und aktuelle Daten in ihrem CRM zu pflegen.

"Pipedrive hat ein SaaS-Tool mit einer sehr intuitiven Dateneingabe entwickelt. Ich bin immer wieder beeindruckt wie Pipedrive den Spagat zwischen einem umfangreichen Daten-Reporting-Backend und einer einfachen Dateneingabe durch den Nutzer schafft. Pipedrive schafft das, indem es nur wenige Datenfelder von den Nutzern abfragt und sehr detaillierte Backend-Daten ausspuckt, die man überprüfen und damit arbeiten kann."

JuiceBar nutzt die benutzerdefinierten Felder und wichtigen Felder von Pipedrive (verfügbar für Nutzer des Advanced-Plans und höher), um ihre Daten noch weiter anzureichern, und arbeitet ständig daran, die besten Datenpunkte für ihre Bedürfnisse zu finden.

Dies hat ihnen geholfen, genau zu definieren, welche Leads sie ansprechen sollten und wie sie sie ansprechen.

"Es ist immer ein Prozess, bei dem man experimentiert", erklärt Jackson. "Zum Beispiel haben wir begonnen, uns auf Titel zu konzentrieren, was sich auf unser Marketing auswirkt, und wir können unsere demografischen Daten am Front-End des Geschäfts wirklich besser nutzen, indem wir wissen, wer kauft, wer schneller kauft, wer welche Einwände hat, basierend auf dem Titel."

Eine weitere Funktion, die für den Advanced-Plan und höher verfügbar ist, ist die Möglichkeit, Workflow-Automatisierungen in Pipedrive hinzuzufügen.

"Die Workflow-Automatisierung verhindert Doppelarbeit und stellt die Datengenauigkeit im gesamten Vertriebsprozess sicher. Das hat uns viele Stunden an Dateneingabe erspart."

Das Unternehmen hat auch Integrationen genutzt, um die breite Palette der in Advanced verfügbaren Funktionen zu ergänzen.

"Wir haben die Vorteile des reichhaltigen Integrations-Ökosystems von Pipedrive wirklich genutzt", sagt Jackson. "Die Integrationen haben die doppelte Eingabe und den Arbeitsaufwand in unserem schnell wachsenden und sich verändernden Geschäft reduziert."

Livestorm und Zapier sind zwei der Integrationen, von denen Jackson am meisten begeistert ist.

"Wir haben großen Erfolg mit Livestorm-Webinaren als Bildungsressource und synchronisieren diese Zuschauer mit unseren Kontakten und Deals, um Verkaufsgespräche zu bereichern", erzählt er uns. "Wir verwenden zudem Zapier für kompliziertere Workflows, von Kaltakquise-E-Mails bis zu Landing Pages und darüber hinaus."

Wenn Sie daran interessiert sind, das selbst mal auszuprobieren, können Sie sich die Zapier-Integration und die Livestorm-Integration in unserem Marketplace ansehen.

Das LeadBooster Add-On versorgt JuiceBar mit weiteren wichtigen Tools

Das Team von JuiceBar nutzt Chatbot, Livechat und Webformulare, um mehr Leads zu generieren und zu qualifizieren und sich auf die besten Interessenten zu konzentrieren, die in den Trichter kommen.

Vor der Einführung von LeadBooster hatten sie nicht die Tools, die sie brauchten.

"Unser HTML-Kontaktformular für Leads auf der Website ließ einige Chancen ungenutzt", sagt Jackson. "Wir hatten Kontakt mit Interessenten, die im Verkaufsprozess schon weiter waren und Entscheidungsschwierigkeiten hatten. Wir wollten den Interessenten helfen, schneller klare Antworten zu erhalten."

"Mit den zusätzlichen LeadBooster-Tools kann unser Vertriebsteam früher in den Verkaufsprozess einsteigen und Interessenten bereits in der Überlegungsphase ansprechen. Da unsere Ladegeräte deutlich günstiger sind als die der Konkurrenz, können wir den Verkaufsprozess für den Kunden oft vereinfachen und verkürzen."

LeadBooster war eine einfache Ergänzung der JuiceBar-Website und hat dem Unternehmen ein echtes Wachstum beschert.

"Der Chatbot war eine einfache Erweiterung unserer Website und hat die Hit-to-Lead-Conversions um fast 100% erhöht", verrät Jackson. "Der Livechat war die Quelle für mehrere wertvolle Gelegenheiten vor Ort."

"Klare, integrierte Webformulare haben die andere Seite unseres Geschäfts, das Großhändler-Vertriebspartner-Wiederverkäufer-Programm, verändert. Von der Notwendigkeit eines 1:1-Vertreter-zu-Verkäufer-Gesprächs zu einem 2:1, 3:1... Wir können die Skalierung ein wenig aufbrechen."

Jackson freut sich auch darauf, auch den Prospektor bald auszuprobieren.

Messung der Vorteile von Pipedrive und LeadBooster

Pipedrive, das LeadBooster-Add-On und die wichtigsten Tools, die JuiceBar in das CRM integriert hat, helfen JuiceBar dabei, die außergewöhnliche Nachfrage nach ihren Produkten und Dienstleistungen zu bewältigen.

"Wir sind eines der wenigen amerikanischen Unternehmen, das Ladestationen für Gewerbeimmobilien, große HOAs und Wohnhäuser baut, und wir befinden uns auf dem Kamm einer wahnsinnigen Welle rund um die EV (Electric Vehicle)-Akzeptanz", erklärt Jackson.

"Unser Geschäft ist unglaublich vorausschauend geworden, und wenn man sich anschaut, was mit dem EV-Laden passiert, hat jeder mit einem massiven Zustrom von Verkaufsgesprächen rund um das Thema zu tun. Wenn wir also versuchen würden, dies mit alten Tools zu tun, hätten wir im Moment eine Menge Probleme", fährt er fort. "Skalierbar zu sein, in der Lage zu sein, dieses 1:1-Verhältnis zu brechen, in der Lage zu sein, mehrere Verkaufsgespräche pro Tag und pro Vertreter zu bewältigen, ist angesichts dessen, was in unserer Branche passiert ist, ein nicht verhandelbares Muss."

"Pipedrive hat es uns ermöglicht, unsere Outbound-Aktivitäten massiv zu skalieren, mit einem minimalen Anstieg des Verwaltungsaufwands, um dies zu unterstützen. Unser Verkaufszyklus hat sich in 18 Monaten halbiert, von etwa 70 Tagen auf 30 Tage."

Wenn Sie neu bei Pipedrive sind, können Sie unseren Advanced-Plan 14 Tage lang kostenlos testen.

Teilen Sie Ihre Gedanken mit unserer Community

Treten Sie in unserer Community in Kontakt mit gleichgesinnten Vertriebs- und Marketingexperten/-expertinnen.

Der Community beitreten