Anmelden

Mehr als Müslibar und Teamevents – Mentale Gesundheit bei Pipedrive

Am 10. Oktober ist Welttag für mentale Gesundheit, ein Aktionstag, der von der World Federation for Mental Health (WFMH) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufen wird. Der Aktionstag soll auf die mentale Gesundheit von Menschen aufmerksam machen, aber auch Informationen über psychische Krankheiten geben.

Auch in Deutschland findet vom 8. bis 18. Oktober eine Aktionswoche statt, die Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema erzeugen möchte. Mittlerweile haben sich über 125 Mitgliedsorganisationen dem Aktionsbündnis Seelische Gesundheit zusammengeschlossen. Alle eint das Ziel, psychische Erkrankungen nicht länger zu tabuisieren.


Körperliche und mentale Gesundheit gehören zusammen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Gesundheit als einen „Zustand vollständigen physischen, geistigen und sozialen Wohlbefindens“.

Körperliche Gesundheit und psychisches Wohlbefinden gehören unweigerlich zusammen. Wer sich auf mentaler Ebene nicht wohlfühlt, der wird sich auch körperlich nicht gut fühlen und auch nicht leistungsfähig sein. Unsere mentale Gesundheit ist von großer Bedeutung und wichtig, um sich im modernen (Arbeits-)Leben zurechtzufinden und sich sowohl auf fachlicher als auch persönlicher Ebene weiterentwickeln zu können.

Wir leben in schnellen Zeiten. Zwar konnte man während der Pandemie ab und an den Eindruck gewinnen, dass wir unseren Lebensstil wieder etwas entschleunigen wollen. Doch je mehr wir aus der Pandemie herauskommen, desto offensichtlicher wird, dass wir teilweise wieder in alte Muster zurückfallen.

Wir sollten jedoch all diese neuen liebgewonnenen Kleinigkeiten, die lange Zeit als selbstverständlich hingenommen wurden, nicht vergessen, sondern sie stattdessen weiter in unseren Fokus rücken. Insbesondere wenn es um unsere mentale Gesundheit geht.


Stress bedeutet nicht gleich Erfolg

In der heutigen Zeit wird der Begriff „Stress“ meist inflationär verwendet. Fast jeder von uns hat sicher schon einmal gesagt „Ich bin so im Stress“. Viele werden diesen Satz wahrscheinlich sogar ziemlich häufig verwenden. Insbesondere, wenn Sie im Vertrieb tätig sind, wird Ihnen dieser Satz geläufig sein. Vertriebsmitarbeiter wollen Ihre KPIs erreichen, den nächsten Deal abschließen und aktiv zur Umsatzsteigerung Ihres Unternehmens beitragen.

Wenn wir sagen „Ich bin im Stress“ meinen wir damit in den meisten Fällen einfach, dass wir gerade viel zu tun haben und nicht viel Zeit haben.

Leider ist es jedoch so, dass genau diese Überverwendung von dem echten Problem Stress, den viele auch am Arbeitsplatz empfinden, ablenkt.

Druck und Stress wirken sich auf die mentale Gesundheit jedes Vertriebsmitarbeiters aus und jeder Mensch geht anders mit diesem Druck und Stress um. Die Leistung jedes Menschen kann sich ändern, abhängig von emotionalen und motivationalen Erregungsniveaus. Fühlt sich ein Mensch unterfordert, wird die optimale Leistungsfähigkeit nicht erreicht, was sich wiederum negativ auf die Leistung auswirkt. Fühlt sich ein Mensch überfordert, steigert sich die Leistung bis zu einem Maximalwert. Wird dieser Maximalwert überschritten, sinkt die Leistung wieder ab. In unserem Artikel “Gesunder Arbeitsplatz, gesunder Geist – Wie Sie mental gesund bleiben” haben wir einige Fakten zusammengestellt, was Stress am Arbeitsplatz verursachen kann, aber auch, wie Sie den Arbeitsalltag für sich und Ihre Mitarbeiter angenehmen machen können.


Mentale Gesundheit ist kein Tabuthema

Pipedrive ist sich der Thematik der mentalen Gesundheit bewusst und möchte aktiv dazu beitragen, auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen. Insbesondere in einem schnell wachsenden Unternehmen, das sich mittlerweile auch Einhorn nennen darf, geht es zumeist hektisch und stressig zu. Deshalb legt Pipedrive als Arbeitgeber sehr viel Wert darauf, seinen Mitarbeitern möglichst viele Angebote zu schaffen, um einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag zu finden.

Neben Sportangeboten, Rabatt für Fitnessstudios, Pflanzen und Hunden im Büro, Filmabenden, und Teambuilding-Events arbeiten bei Pipedrive auch ausgebildete Coaches.

Personal Coaches bei Pipedrive haben eine unabhängige Funktion und konzentrieren sich auf Einzel- und Gruppencoaching und -beratung. Dieser Coaching-Service ist für jeden in Pipedrive verfügbar. Neben 1:1- oder Gruppen-Coachings führen Personal Coaches auch Schulungen zu verschiedenen Themen von Kommunikationsfähigkeiten bis hin zu Wohlbefinden durch. In Einzelsitzungen können Mitarbeiter über alle beruflichen und privaten Sorgen sprechen. Vertraulich, ohne Angst vor Konsequenzen.

Insbesondere in der Pandemie, durch den dadurch verursachten mentalen Stress, aber auch die Herausforderungen des Arbeitens aus dem Homeoffice, war die Nachfrage nach Coaching-Sessions groß.


Personal Coaches in Pipedrive

Pipedrive nimmt mentale Gesundheit ernst und folgt dabei einem Credo: Niemand soll das Gefühl haben, allein zu sein oder sich damit abfinden zu müssen, wenn es jemandem vorübergehend oder dauerhaft nicht gut geht. Niemand muss warten, bis er oder sie mit den Nerven am Ende ist, um sich an jemanden zu wenden oder gar wenden zu dürfen. Es muss nicht sofort die große Lebenskrise oder ein schweres Unglück sein, um sich Hilfe zu suchen. Sobald jemandem etwas auf der Seele lastet, sollte man sich an sein Umfeld wenden. Unsere Coaches bei Pipedrive sind genau für solche Momente da.

Jorgen Matsi ist Personal Coach bei Pipedrive, der bereits als Berater, Therapeut und Sportpsychologe gearbeitet hat.

Für Jorgen Matsi ist die mentale Gesundheit ein integraler und untrennbarer Bestandteil der allgemeinen Gesundheit. Wie bei der körperlichen Gesundheit gibt es auch bei der mentalen Gesundheit normale Schwankungen, denen man Aufmerksamkeit schenken und für die man ein Bewusstsein dafür entwickeln sollte.

“Pipedrive war schon lange vor der Einstellung von Personal Coaches ein Unternehmen, das das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter und eine offene Kommunikation in den Vordergrund stellt. Mit der Einführung von Personal Coaches wurde eine besondere Rolle geschaffen, um die Mitarbeiter in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung zu unterstützen und eine Anlaufstelle für alle Fragen und Anliegen im Zusammenhang mit der mentalen Gesundheit zu bieten.”

“Alle Menschen haben neben ihrer körperlichen Gesundheit auch ihre mentale Gesundheit.

Probleme im Zusammenhang mit der mentalen Gesundheit haben sich zu einem weit verbreiteten Problem entwickelt, das die Lebensqualität beeinträchtigt kann. Das Bewusstsein für mentale Gesundheit und damit zusammenhängende Probleme auf allen Ebenen kann die menschliche Erfahrung auf allen Ebenen verbessern und für jede Art von sozialer Gruppe – von Freundeskreisen über Unternehmen bis hin zu Nationen und Gesellschaften – wird es auch das Funktionieren dieser Gruppe verbessern.”

Daniel Soomer ist Psychologe, Familienberater, Coach und Trainer. Als Personal Coach bei Pipedrive coacht und unterstützt er Mitarbeiter dabei, ihre beruflichen oder persönlichen Ziele zu erreichen und Herausforderungen zu meistern. Die Inanspruchnahme von Personal Coaching ist freiwillig und findet in einem vertraulichen, privaten 1-on-1-Setting statt.

“Ich stimme der Definition der Weltgesundheitsorganisation für mentale Gesundheit voll und ganz zu: Mentale Gesundheit ist ein Zustand des Wohlbefindens, in dem wir uns unserer eigenen Fähigkeiten bewusst sind, in dem wir mit den normalen Belastungen des Lebens zurechtkommen und produktiv arbeiten können und darüber hinaus in der Lage sind, einen Beitrag zu unserer Gemeinschaft zu leisten. Mentale Gesundheit ist also im Grunde mentales Wohlbefinden. Wenn es mir aus irgendeinem Grund nicht gut geht - z. B. in Bezug darauf, wie ich funktioniere, wie ich mit verschiedenen Stressfaktoren im Leben zurechtkomme, wie ich mich fühle oder wie ich denke - dann ist es sinnvoll, die eigene mentale Gesundheit zu überprüfen und sich besonders darum zu kümmern.”

“Pipedrive tut sehr viel für seine Mitarbeiter. Pipedrive hat gesunde Unternehmenswerte etabliert, die täglich für Feedback genutzt werden - z. B. "Team first", "Teach and be teachable" und das berühmteste "Don't ruin other people's day", das sich auf eine angemessene emotionale Verantwortung in den Beziehungen zwischen den Mitarbeitern bezieht. Hinzu kommt ein arbeitnehmerfreundliches physisches Arbeitsumfeld, in dem für die Grundbedürfnisse gesorgt ist und das über genügend Annehmlichkeiten verfügt. In der Unternehmenskultur wird offenes und rücksichtsvolles Feedback geschätzt, das durch häufige 1:1-Gespräche zwischen den Mitarbeitern gefördert wird. Das Unternehmen bietet und fördert verschiedene Schulungs- und Entwicklungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter, neben verschiedenen Veranstaltungen wie Hackathons oder anderen professionellen Veranstaltungen zum Wissensaustausch. Für neue Mitarbeiter hat Pipedrive ein eher sanftes und fürsorgliches Onboarding-Programm, das 2-3-tägige Bootcamps für neue Mitarbeiter umfasst, damit diese sich untereinander kennenlernen und mehr über das Unternehmen und seine Mitarbeiter erfahren. Außerdem gibt es ein Mentorenprogramm für alle, die sich weiterentwickeln möchten. Die meisten Büros verfügen über Fitnessstudios, um die körperliche und natürlich auch geistige Gesundheit zu fördern. Externe sportliche Aktivitäten werden ebenfalls finanziell unterstützt. Wir wissen, dass sich Tiere und Haustiere meist positiv auf unsere psychische Gesundheit auswirken - die meisten Büros sind offen für Hunde (und Katzen) unserer Mitarbeiter, im Büro in Tallinn sehen wir sie zum Beispiel täglich.

All das mag wie ein schöner Werbespot klingen, aber es ist viel mehr als das - diese Bemühungen des Unternehmens sind eine echte tägliche Dosis für das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter. Und es kommt noch hinzu, dass wir für alle Interessierten ein persönliches Coaching anbieten. Wir Coaches helfen im Rahmen unserer beruflichen Möglichkeiten bei fast allem, was ein Mitarbeiter braucht. Das kann die berufliche Entwicklung, die Verbesserung der zwischenmenschlichen Fähigkeiten, die persönliche Entwicklung, die Selbsterkenntnis oder gelegentlich auch psychische Probleme betreffen. Wir sind der Überzeugung, dass, wenn ein Mitarbeiter durch ein Hindernis behindert wird, sei es ein persönliches oder ein berufliches, und wenn wir ihm helfen können, diese Hindernisse zu überwinden oder abzubauen, dann ist dies ein ideales Ergebnis für beide - die Person und für Pipedrive.”

“Die Sensibilisierung für mentale Gesundheit und damit die Förderung von Wissen und Fähigkeiten zur Verbesserung unseres Wohlbefindens und unserer Gesundheit sind meiner Meinung nach von unschätzbarem Wert. Denn psychische Gesundheitsprobleme sind mit hohen direkten Kosten für den Einzelnen und die Gesellschaft verbunden. Psychische Probleme gehören zu den drei häufigsten Ursachen für Krankschreibungen in Europa. Psychische Störungen sind die häufigsten chronischen Erkrankungen in Europa und mit 36 % die Hauptursache für die Anzahl der mit Krankheit/Behinderung verbrachten Jahre. Auch rund 70 % der Arbeitsunfähigkeit junger Menschen sind auf psychische Störungen zurückzuführen. Ich denke, diese Fakten sprechen eine sehr deutliche Sprache. Die größte verbleibende Herausforderung ist die Stigmatisierung der mentalen Gesundheit, die sehr oft eine größere Ursache für Verletzungen ist als eine spezifische psychische Erkrankung selbst. Ich fordere alle Unternehmen auf, sich um die Überwindung dieser Stigmatisierung zu bemühen und uns allen dabei zu helfen, unser maximales Potenzial freizusetzen!”


Regelmäßiger Austausch ist wichtig

Tauschen Sie sich mit Ihrem Team oder auch Ihrer Führungskraft aus. Als Arbeitnehmerin und Arbeitnehmer sollten Sie mögliche Probleme offen ansprechen.

Zudem kann es helfen, digitale Spuren zu untersuchen, um zu erkennen, wie hoch die Arbeitsbelastung der jeweiligen Mitarbeiter ist. Email-Verkehr, Telefonprotokolle und Aufzeichnungen von Besprechungen in digitalen Plattformen geben Hinweise darauf, welcher der Mitarbeiter möglicherweise überlastet ist. Dadurch kann zukünftiger Stress vermieden bzw. minimiert und die Belastung gerechter auf mehrere Schultern verteilt werden.

Eine ausführliche Liste, wie Sie Stress am Arbeitsplatz vermeiden können, finden Sie in diesem Artikel.


Entlastung durch Workflow-Automatisierung

Entlasten Sie sich und Ihr Team, indem Sie manuelle Aufgaben automatisieren. Viele alltägliche Aufgaben im Vertrieb, wie z. B. Dateneingabe oder Follow-up-E-Mails, können Sie mit unserer Funktion Workflow-Automatisierung erledigen. Damit befreien Sie sich einerseits von der mentalen Belastung, ungeliebte Aufgaben erledigen zu müssen, andererseits verschaffen Sie sich zusätzliche Zeit, die Sie entweder auf ein Projekt lenken können, an dem Sie mit Herzblut arbeiten, oder auch auf eine kurze Kaffeepause mit Ihren Kollegen. Damit steigern Sie gleichzeitig auch Motivation und Produktivität.

Wir wissen: Zufriedene Mitarbeiter sind die besten Mitarbeiter, sowohl für Ihr Geschäft als auch für Ihre Umsatzlage.


Teilen Sie Ihre Gedanken mit unserer Community

Treten Sie in unserer Community in Kontakt mit gleichgesinnten Vertriebs- und Marketingexperten/-expertinnen.

Der Community beitreten