Anmelden

11 Tipps für XING-Marketing: Social Selling für KMUs

Stellensuche in der Zeitung? Das war gestern! Rund 42 % der Jobsuchenden gaben im Jahr 2020 an, dass sie ihre Stellensuche auf Online-Jobbörsen wie XING oder LinkedIn begonnen haben. Doch XING bietet nicht nur spannende Möglichkeiten beim Thema Recruiting, auch Werbetreibende haben den Wert der Plattform für Social Media Marketing erkannt. Und das Publikum auf XING ist groß: Das Netzwerk zählt inzwischen ganze 20 Millionen Mitglieder.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie das größte deutschsprachige Business-Netzwerk zielgerichtet in Ihre Marketing-Strategie einbinden und sein volles Potenzial entfalten können.


Marketing auf XING: Viel Potenzial für Werbetreibende

XING ist eine Social-Media-Business-Plattform, also quasi ein Hybride aus sozialem Medium und Business-Seite. Nutzerinnen und Nutzer können auf der Plattform sowohl berufliche als auch private Kontakte knüpfen und pflegen. Betreiberin von XING ist die New Work SE-Gruppe, mit Hauptsitz in Hamburg (XING SE bis Juli 2019). Einnahmen generiert New Work durch diverse kostenpflichtige Angebote. Dazu gehören beispielsweise die Premium-Mitgliedschaften und Bereiche des E-Recruitings. Hier sind die wichtigsten Daten und Zahlen zu XING:

  • 276,5 Millionen Euro Umsatz wurden im Geschäftsjahr 2020 von der New Work-SE-Gruppe erzielt. (Quelle)

  • Den Löwenanteil davon, nämlich gut 260 Millionen Euro, hat XING im DACH-Raum erwirtschaftet. (Quelle)

  • XING hat inzwischen 20 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum. (Quelle)

  • Die Verweildauer auf der Plattform beträgt im Schnitt 4,7 Minuten. (Quelle)

  • 67 % der User nutzen XING mobil. (Quelle)

Quelle: XING


Tipps für Marketing über XING

Aufgrund der hohen Reichweite im deutschsprachigen Raum können Unternehmen XING als eine Art Marktplatz betrachten. Es eignet sich dabei sowohl für das Direktmarketing via XING-Ads als auch für organisches Content Marketing. Folgende Tipps sollten KMUs ebenso wie große Unternehmen beherzigen, um das Potenzial des Netzwerks voll auszuschöpfen:

  1. Bevor Sie eine XING-Marketing-Strategie entwickeln, sollten Sie sich zwei Frage stellen: Ist Ihre Zielgruppe auf XING aktiv? Und: Unterstützt das XING-Marketing Ihre Unternehmensziele? Wenn Sie diese Fragen bejahen, kann es losgehen.

  2. Optimieren Sie Ihr XING-Unternehmensprofil nach SEO-Gesichtspunkten. Damit verschaffen Sie Ihrem Auftritt ein besseres Ranking und werden von potenziellen Kunden besser gefunden. Hier gibt es einige Tipps dazu.

  3. Treten Sie als Experte in Erscheinung. Das geht am Besten durch Interaktion. Wenn Sie hilfreiche und nutzerorientierte Kommentare verfassen, kommen Sie am ehesten mit anderen Experten ins Gespräch.

  4. Beim Content gilt: Klasse statt Masse. Durch die Informationsflut in den sozialen Netzwerken sollten Sie nur Inhalte veröffentlichen, die den Leserinnen und Lesern einen Mehrwert bieten. Zu vermeiden ist in jedem Fall ein Posting-Verhalten, was als Spam gewertet werden könnte.

  5. Werbeanzeigen, Ihr XING-Profil und die Unternehmensseite sollten einen seriösen und kompetenten Eindruck vermitteln und nicht auf schnelle Abschlüsse ausgelegt sein. Ein geschlossener Auftritt hinterlässt bei potenziellen Kunden einen guten Eindruck und ebnet den Weg für eine Geschäftsbeziehung.

  6. Treten Sie XING-Gruppen bei, die sich mit Ihrem Fachgebiet beschäftigen. Dort können Sie sich vorstellen und durch freundliche und themenrelevante Kommentare auffallen. Nach und nach vernetzen Sie sich mit anderen und posten in regelmäßigen Abständen themenspezifische Beiträge, um die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu erregen. Von Werbeanzeigen, Bitten und direkten Angeboten sollten Sie hier jedoch eher absehen.

  7. Kontaktanfragen mit Link zu Ihrer Website sollten Sie nur sehr ausgesucht versenden, denn viele Menschen empfinden wahllose Kontaktanfragen als unangenehm. Auch vermeiden Sie durch dieses Vorgehen unnötige Streuverluste. Erklären Sie dem neuen Kontakt deshalb den Grund Ihrer Kontaktaufnahme, beispielsweise mit dem gleichen Interessengebiet. Pflegen Sie den Kontakt zurückhaltend über einen längeren Zeitraum, so erhöhen sich die Chancen auf gemeinsame Geschäfte.

  8. XING ist zwar eine Social-Media-Plattform, aber es ist nicht Facebook. Sorgen Sie deshalb für ein seriöses Foto, vergleichbar mit dem Bild aus Ihrer Bewerbermappe.

  9. Sorgen Sie für ständigen Nachschub auf Ihrer XING-Kontaktliste. Auf Veranstaltungen, Events, Meetings und Messen treffen Sie viele Menschen. Diejenigen, die Ihnen passend erscheinen, setzen Sie nach der Veranstaltung auf Ihre Liste und pflegen den Kontakt per XING-Nachricht. Als Einstieg können Sie beispielsweise erwähnen, wo Sie sich kennengelernt haben.

  10. Lange Links sind unbeliebt. Um Sie zu vermeiden, können Sie den Kürzungsdienst Bitly verwenden, der aus ellenlangen Wortsalat kurze, prägnante Links zu Ihren Inhalten macht. Bitly hat den zusätzlichen Vorteil, dass es Statistiken über den Erfolg des Links herstellt.

  11. Ein Impressum ist Pflicht bei XING. Sie finden es unter "Impressum bearbeiten" bei den Profil-Details.


Relationship Marketing: Kundenbeziehungen stärken durch XING

Jedes Unternehmen möchte möglichst viele loyale Stammkunden. Relationship Marketing über XING kann Ihnen genau das ermöglichen. Doch was genau ist Beziehungsmarketing eigentlich? Das Beziehungsmarketing ist ein Teilbereich des Kundenbeziehungsmanagements (Customer Relationship Management oder kurz: CRM). Sein Ziel ist der Aufbau einer tragfähigen und engen Bindung von Kundinnen und Kunden an die eigene Marke. Damit steht es im Gegensatz zum traditionellen Marketing, das sich auf schnelle Umsatzerfolge konzentriert. Das Social Selling via XING qualifiziert sich durch das allmähliche Kennenlernen über das Netzwerk sowie die langsame, sachbezogene Verkaufsanbahnung klar als Maßnahme für den Aufbau eines umsatzstarken Bestandskundensegments.


Fazit: Marketing per XING lohnt sich

Aufgrund seiner Beliebtheit bietet XING großes Potenzial für Ihren Unternehmenserfolg. Gelingt es Ihnen, Ihre Marketing-Strategie an die Gepflogenheiten der Plattform anzupassen, können Sie Ihr Unternehmen durch XING besser positionieren und neue Kunden, aber auch neue Mitarbeitende gewinnen.

Psychologische Tricks für mehr Verkäufe

Erfahren Sie alles zum Thema Verkaufspsychologie in unserem großen Leitfaden.

Teilen Sie Ihre Gedanken mit unserer Community

Treten Sie in unserer Community in Kontakt mit gleichgesinnten Vertriebs- und Marketingexperten/-expertinnen.

Der Community beitreten