Deutsch
English
Español (América Latina)
Français
Português (BR)
Čeština
Eesti
Español (España)
Bahasa Indonesia
Italiano
Japanese (日本語)
Korean (한국어)
Latviešu valoda
Nederlands
Norsk
Polski
Русский
Suomi
Svenska
Türkçe
Українська
Chinese (繁體中文)
Anmelden

Wie Second Bind den Umsatz um 80 % erhöhte und die Ticket-Zeit um 40 % reduzierte

Das kanadische Unternehmen Second Bind bietet einfache und umweltfreundliche Lösungen für Verkauf und Spende gebrauchter Bücher mit dem Ziel, dass möglichst wenig Bücher im Müll landen.

Zu Beginn lag der Fokus auf dem Verkauf aussortierter Lehrbücher, aber inzwischen umfasst er Bücher jeglicher Kategorie. In der Provinz Ontario bietet das Unternehmen einen kostenfreien Abholservice für Buchspenden an und nutzt Online-Verkaufsplattformen, um Bücher zu einem angemessenen Preis weiterzuverkaufen. Second Bind spendet Bücher an Krankenhäuser und Second-Hand-Läden und verschickt Bücher sogar nach Übersee an Partner-Universitäten in Nigeria und Kenia.

  • Branche: eCommerce
  • Standort: Kanada
  • Schlüsselfunktion/Add-on: LeadBooster

80 %

Second Bind steigerte den Umsatz um 80 %

40 %

Zeit, um die die Dauer Tickets zu schließen reduziert wurde

20 %

Wachstum von Second Bind mit Hilfe von Pipedrive

Warum Second Bind sich für Pipedrive entschieden hat

Am Anfang nutzte Second Bind Microsoft Excel als Software-Hub, musste aber schnell erkennen, dass es spezialisierte Software benötigte, wenn es effizienter werden wollte und um zu skalieren.

Sie begannen ein Tool für Projekt-Management zu nutzen, aber es fehlten Funktionen für Kundenkommunikation, also wurde hierfür eine neue Software-Lösung genutzt. Dann begann Second Bind mit der Nutzung eines Tools für Lead Management, aber es fehlten immer noch Optionen zur Terminplanung, es musste also ein weiteres Tool mit den anderen integriert werden.

Dieser rasant wachsende Tech-Stack drohte Second Bind über den Kopf zu wachsen und das effektive Management des wachsenden Unternehmens zu behindern. Ershad Anari, der CEO von Second Bind wusste, dass das Unternehmen einen Weg finden musste, um all diese Funktionen zu vereinenen und Herr der Lage zu bleiben.

Die Suche nach einem Tool, das all diese Funktionen zentralisierte, mit Software und Systemen von Drittanbietern integrierbar ist und die Unternehmensprozess zukunftsfähig machen würde, führte Ershad und sein Team zu Pipedrive als neuem CRM.

Am Anfang haben wir Microsoft Excel genutzt, dann fingen wir mit einem Tool für internes Projektmanagement für unseren Entwicklungsprozess an, weil wir außerdem Abholungen und Routen managen mussten. Aber die Systeme waren nicht miteinander verknüpft und es gab keine Kommunikation zwischen ihnen und unseren Kunden. Also richteten wir dafür einen separaten Service ein und einen weiteren für das Lead-Management, noch einen weiteren für Terminplanung, es wurde also viel zu viel.
Weil es Zapier im Marketplace der Plattform gibt, können wir uns darauf verlassen, dass wir andere Programme mit Pipedrive integrieren können, wenn wir es langfristig nutzen wollen.
EA

Ershad AnariCEO, Second Bind

Wie Pipedrive und LeadBooster eine Lösung bieten

Durch die Einführung von Pipedrive konnte Second Bind die Größe (und die Kosten) des Software-Stacks dramatisch reduzieren, indem es viele der Funktionen, die zuvor einzelne Tools erforderten, vereinte. Da der Migrationsprozess nur einen Monat in Anspruch nahm, war der nahtlose Übergang vom alten System zu Pipedrive leicht zu bewältigen.

Indem all diese Werkzeuge zu einem vereinigt wurden, gewann Second Bind zusätzliche Funktionalitäten für jeden Prozess. So bot das Tool für internes Projektmanagement, dass das Team bis dahin nutzte, keine Möglichkeit Leads zu kontaktieren, aber mit Pipedrive als zentralem Hub konnte Second Bind seine Projekt-Pipelines mit seiner Kontakt- und Kommunikationsdatenbank kombinieren.

Dank dem LeadBooster Add-On von Pipedrive werden Leads automatisch qualifiziert und mit den leicht anpassbaren Webformularen von Pipedrive können Leads genau angeben, welche Bedürfnisse sie haben. Die Informationen, die sie bereitstellen, werden leicht zugänglich in Pipedrive gespeichert und erlauben dem Automatisierungs-Feature jeden Lead in der passenden Pipeline einzusortieren.

Für Lead-Management, Kundenkontakt und Live Chat haben wir eine andere Software verwendet, aber wir brauchten ein Tool, um sämtliche Daten zu managen. Wir beschlossen, eine Lösung zu finden, die auch Chatbots, Webformulare und alles andere bot, um dann Pipelines zu erstellen und mit den Kunden die Abholung zu planen. Es hat reibungslos funktioniert und wir planen zukünftig weitere Chatbots und Webformulare zu nutzen.
EA

Ershad AnariCEO, Second Bind

Seit wir Pipedrive nutzen ist der Umsatz um 80 % gestiegen. Durch Automatisierungen und andere Initiativen innerhalb des Unternehmens sind wir stark gewachsen, aber Pipedrive war dabei entscheidend. Unser Unternehmenswachstum betrug 20 % und unsere Leads stiegen um über 100 % seit wir Pipedrive nutze. Der Vertriebsprozess ist durch Pipedrive 40 % schneller.
EA

Ershad AnariCEO, Second Bind

Die einzigartige Weise wie Second Bind Pipedrive und LeadBooster nutzt

Die Automatisierungsfunktion von Pipedrive macht es für Second Bind viel einfacher, den Informationsfluss zwischen verschiedenen Werkzeugen zu managen. Im Lauf des vergangenen Jahrs hat Second Bind den Umsatz um 80 % gesteigert, aber das Vertriebsteam investiert sogar weniger Arbeitszeit für diese besseren Ergebnisse.

Mit der Funktion zur Nachverfolgung von Kommunikation, die Pipedrive bietet, kann Second Bind antizipieren, wann Bestandskunden, die oft große Bibliotheken haben, das nächste Mal um Abholung bitten, um entsprechende E-Mail-Erinnerungen zu verschicken.

Durch die Funktionen zur Lead-Generierung, die LeadBooster bietet, einschließlich Chatbot, Live Chat und Webformularen, werden Tickets von Kunden schneller bearbeitet (im Jahresvergleich etwa 10–20 % schneller). Second Binds Methoden der Lead-Generierung waren sogar so erfolgreich, dass es davon ausgeht, dass die Buchspenden im kommenden Jahr um 75–100 % wachsen werden.

Wie Second Bind in Zukunft mit Pipedrive wachsen will

Dieses Jahr war die Bestandsprobe für das Konzept von Second Bind. Es bewies, dass Workflows so optimiert werden können, dass zwei Personen sowohl die Abholung als auch den Rückkauf-Service für das operative Geschäft in Ontario managen können.

Pipedrive bot Second Bind die Grundlagen, die es braucht, um seinen Service auf ganz Kanada bis in die USA hin auszuweiten, da es nun über die Daten verfügt, um jedes neue Geschäftsgebiet zu verstehen.

Dank Pipedrives Ökosystem mit Integrationen von Drittanbietern einschließlich Zapier, wusste Second Bind, dass, ganz gleich welche Änderungen es an seinen Prozessen vornehmen würde und welche Werkzeuge es einführt, Pipedrive immer die zentrale Plattform sein würde, die alle Informationen vereint.

Wir haben Pipedrive so eingerichtet, dass zwei Personen als Manager tätig sind, aber das Schema, das wir entwickelt haben, ist skalierbar, wir könnten also 15 oder auch 10 Personen in verschiedenen Provinzen oder sogar den USA haben und weiterhin den gleichen bewährten Prozess nutzen, bei dem jede Pipeline von einer Person gemangt wird.
EA

Ershad AnariCEO, Second Bind

Schließen Sie sich den über 100.000 Unternehmen an