Deutsch
English
Français
Čeština
Eesti
Español (España)
Español (América Latina)
Bahasa Indonesia
Italiano
Japanese (日本語)
Korean (한국어)
Latviešu valoda
Nederlands
Norsk
Polski
Português (BR)
Русский
Suomi
Svenska
Türkçe
Українська
Chinese (繁體中文)
Anmelden

Zoom, Google Workspace, Microsoft: Pipedrive ergänzt CRM um Integrationen von Top-Softwareanbietern

New York/Berlin, der 9. November 2021 – Pipedrive, die führende CRM-Plattform für Vertriebs- und Marketingteams, erweitert die Plattform um sieben neue Software-Integrationen. Dieser Schritt ist Teil einer Initiative, welche den Pipedrive-Marketplace um eine Vielfalt neuer, nativer Integrationen und Apps ergänzen soll. Das Pipedrive-Ziel: Das Unternehmen will das CRM zu einem zentralen Hub transformieren, welches alle Tools vernetzt und vereint, die kleine und mittelständische Unternehmen brauchen, um ihren Umsatz-Zyklus abzudecken.

Pipedrive wurde gezielt aus Sicht von Vertriebsteams entwickelt – und da gerade kleine und mittelständische Unternehmen gerne auf bewährte und bekannte digitale Tools zurückgreifen, fügt Pipedrive insgesamt 300 Apps in den Marketplace des CRMs hinzu. Zu den sieben bedeutendsten Integrationen gehören:

  • Microsoft Teams für die teaminterne Kommunikation

  • Zoom für Telefonkonferenzen

  • Google Meet für die Videokommunikation

  • QuickBooks von Intuit als Buchhaltungssoftware für kleine und mittlere Unternehmen

  • Xero eine globale Cloud-Buchhaltungssoftware für kleine und mittlere Unternehmen

  • Trello, eine webbasierte Anwendung zur Erstellung von Listen von Atlassian

  • Monday, die Cloud-basierte Plattform für die Erstellung von Apps und Arbeitsmanagement-Software

Durch die Integrationen ermöglicht Pipedrive seinen Nutzern die nahtlose Verwendung verschiedener Tools über einen zentralen Hub. Vertriebsteams müssen nicht mehr zwischen unterschiedlichen Programmen, Browsern und Tools wechseln, um auf deren spezifische Funktionen zurückgreifen zu können. Mittels der Zusammenführung diverser Tools und Daten fokussiert sich Pipedrive weiter auf das ausgesprochene Ziel des Unternehmens: Vertriebsteams und Entscheider sollen immer präzisere, detailliertere und akkurate Umsatzprognosen sowie Reportings erhalten und schnell und erfolgreich Deals durch die verschiedenen Verkaufsschritte führen.

„Vertriebsteams sind der Motor unserer Wirtschaft. Dies gilt insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen. Dementsprechend brauchen sie effiziente und flexible Angebote, welche sich an ihre individuellen Bedürfnisse richten”, erklärt Krishna Panicker, Chief Product Officer von Pipedrive. „Wir freuen uns daher sehr, sieben strategische Software-Integrationen in unserem Produkt zu ergänzen. Schließlich hat die Digitalisierung die Art und Weise, wie Unternehmen mit ihren Kunden interagieren, auf den Kopf gestellt. Diese Integrationen orientieren sich an den neuen Bedürfnissen unserer Nutzer und unterstützen sie dabei, mehr Leads zu qualifizieren, schneller Deals abzuschließen und ihren Umsatz zu steigern. Und in nächster Zeit werden weitere Integrationen folgen.”

Jene anstehende Integrationen fokussieren sich auf Tools führender Softwareanbieter für die Bereiche Marketing, Kommunikation, Leads, Buchhaltung und Rechnungsstellung, Prozessmanagement sowie Planung und Kundensupport.

Über Pipedrive

2010 gegründet, ist Pipedrive das erste CRM entwickelt aus der Sicht des Vertriebsmitarbeiters. Weltweit nutzen heute über 95.000 Unternehmen Pipedrive. Pipedrive sitzt in New York und hat Büros in den USA und Europa sowie ein Rechenzentrum in Frankfurt am Main. Hinter Pipedrive stehen Vista Equity Partners als Mehrheitsanteilseigner sowie Atomico, Deutsche Telekom Capital Partners, Bessemer Venture Partners, Insight Partners und Rembrandt Venture Partners. Mehr Informationen unter www.pipedrive.com.

Pressekontakt:

Sven Beverst

[email protected]

+49 174 912 68 93