Deutsch
English
Español (América Latina)
Français
Português (BR)
Eesti
Español (España)
Italiano
Japanese (日本語)
Korean (한국어)
Nederlands
Norsk
Polski
Русский
Suomi
Svenska
Türkçe
Chinese (繁體中文)
Anmelden

7 Möglichkeiten, um mit einem iPad oder Tablet während des Sommers mehr Deals abzuschließen

Die letzten anderthalb Jahre waren für praktisch jede Branche eine Herausforderung. Dennoch haben sich Vertriebsteams auf der ganzen Welt der Situation angepasst und viele davon sind sogar über sich hinausgewachsen. Laut dem aktuellen State of Sales 2020-2021 Bericht von Pipedrive (den Sie kostenlos herunterladen können), sind 59 % der Vertriebsmitarbeiter/-innen der Ansicht, dass ihnen das Jahr 2020 mehr Erfolg gebracht hat.

Eine Branche, der es im Jahr 2020 gelungen ist, diesem Trend entgegenzuwirken, ist die Tablet- und PC-Industrie. Nach einem schleichenden Rückgang in den Vorjahren verzeichnete sie ein Wachstum von 13,6 % - ein Wachstum, das Experten auf die Zunahme des Arbeitens und Lernens von zu Hause aus zurückführen.

"Die beispiellose Nachfrage im Verbraucher- und Bildungssegment aufgrund des Home-Offices und Online-Lernens hat zweifelsohne zum Wiederaufleben der Tablet-Nachfrage geführt", stellte IDC-Forschungsanalyst Anuroopa Nataraj fest.

Im Jahr 2014, dem letzten Jahr, in dem die Tablet-Branche vor 2020 ein Wachstum verzeichnete, nutzten 42 % der Vertriebsfachleute iPads oder Tablets als Vertriebstools. Dieser Prozentsatz scheint nun wieder zu steigen.

Hinwendung zu Technologien in einem außergewöhnlichen Jahr

Ein Arbeitsplatz außerhalb des Unternehmens und das Home-Office werden immer mehr zur Selbstverständlichkeit. Daher ist es für Sie und Ihr Vertriebsteam wichtiger denn je, auf die richtigen Tools und Vertriebstechnologien Zugriff zu haben, um vernetzt und produktiv zu bleiben.

Laut unserem "State of Sales"-Bericht halten sich Vertriebsprofis, die mit den ihnen zur Verfügung stehenden Tools zufrieden sind, mit 12 Prozentpunkten höherer Wahrscheinlichkeit für erfolgreich als diejenigen, die damit unzufrieden sind.

Alle Vertriebsmitarbeiter/-innen, nicht nur die Hälfte, die unterwegs (5 %) oder von zu Hause aus arbeiten (41 %), können von den richtigen Geräten profitieren, wenn sie mit potenziellen Kunden und Kundinnen sprechen, ihre Aktivitäten verwalten oder Verkäufe abschließen.

Wie können Vertriebsmitarbeiter/-innen also speziell von der Verwendung von Tablets oder iPads profitieren? Hier sind sieben Möglichkeiten, wie Tablets und iPads Ihnen und Ihrem Vertriebsteam helfen können, produktiv zu bleiben und diesen Sommer mehr zu verkaufen.


1. Wartezeit sinnvoll nutzen

In vielen Vertriebsmitarbeiter/-innen werden die Einschränkungen aufgehoben, was bedeutet, dass Vertriebsmitarbeiter wieder persönliche Meetings vereinbaren können.

Das wiederum hat zur Folge, dass Sie wahrscheinlich Zeit damit verbringen werden, zu Meetings anzureisen oder in Wartebereichen und Empfangsbereichen von Unternehmen zu sitzen.

Mit einem Tablet können Sie diese Wartezeiten nutzen, um auf Ihre Software zuzugreifen, E-Mails zu beantworten oder sich sogar auf das Meeting vorzubereiten. Obwohl Sie das Gleiche mit einem Laptop tun könnten, ist ein Tablet viel weniger sperrig und kann unterwegs leichter zur Hand genommen werden.

Das gilt vor allem dann, wenn Sie sich nicht hinsetzen können (z. B. in einer vollen U-Bahn), in einem Café oder Restaurant mit wenig Platz auf dem Tisch oder wenn Sie irgendwo stehen und auf den Termin mit Ihrem Gesprächspartner warten.


2. Ihre Verkaufsunterlagen in Szene setzen

Tablets können bei Meetings aus einem weiteren Grund äußerst nützlich sein: um Ihre Verkaufsunterlagen zu präsentieren - ganz gleich, ob es sich um eine Broschüre oder Dokumente zur Unterstützung Ihrer Verkaufspräsentation handelt.

Anstatt unzählige Dokumente auszudrucken und mit sich herumzutragen, können Sie einfach Ihr Tablet einpacken.

Dies wirkt auch sofort viel professioneller und bietet Ihnen schnellen Zugriff auf weitere Dokumente, die Sie vielleicht während Ihrer Präsentation benötigen.

Ein/e Immobilienmakler/-in könnte während einer Hausbesichtigung ein iPad verwenden, um potenziellen Käufern verschiedene Ansichten des Hauses und der angrenzenden Einrichtungen zu zeigen und anschließend auf das Immobilien-CRM zugreifen, um nach jeder Besichtigung Notizen zu machen. Ein/e Vertriebsingenieur/-in hingegen könnte während eines Kundenbesuchs ein Tablet nutzen, um die Schaltpläne und technischen Details seiner Produkte zu zeigen.


3. Im Ladengeschäft sachkundig auftreten

Wie bereits erwähnt, können nicht nur Außendienstmitarbeiter/-innen von der Verwendung eines Tablets profitieren.

Bei einer Studie in der Einzelhandelsbranche stellte EKN fest, dass sich vier von zehn Millennial-Käufern von sachkundigem Personal beeinflussen lassen, aber weniger als ein Drittel der Einzelhändler/-innen ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen den Zugriff auf Bestands- oder Preisinformationen über mobile Geräte erlauben.

Wenn Sie ein Ladengeschäft in einer Einkaufsstraße oder in einem Einkaufszentrum haben, kann die Bereitstellung eines Tablets Ihrem Team helfen, sich mit den Kunden und Kundinnen auszutauschen und ihnen ein stärkeres Argument für einen Kauf zu liefern.


4. Während eines Telefonats Notizen machen, die sofort in Ihr CRM einfließen

Mit dem richtigen CRM können Sie während oder nach einem Gespräch Notizen machen, die zum Profil Ihres Gesprächspartners hinzugefügt werden.

Allerdings kann es selbst mit einem Headset eine Herausforderung sein, präzise Notizen einzutippen und sich gleichzeitig auf Ihr Verkaufsgespräch zu konzentrieren. Besonders schwierig ist es, wenn Sie sich nicht an Ihrem Schreibtisch befinden und Ihr Telefon in der Hand halten.

Mit Pipedrive können Sie jetzt Notizen mit dem Apple Pencil machen, während Sie die iPad-App von Pipedrive verwenden. So haben Sie eine Hand frei, wenn Sie Ihr Telefon halten oder einem Kollegen ein schnelles Handzeichen geben müssen. Außerdem hilft es denjenigen, die lieber handschriftliche Notizen machen, alle notierten Informationen an einem zentralen Ort aufzubewahren.

Das handschriftliche Notieren von Informationen kann Ihnen helfen, sich an diese zu erinnern und erspart Ihnen gleichzeitig den Aufwand, sich nach dem Gespräch Notizen zu machen und dabei möglicherweise wichtige Details zu vergessen.

Wo auch immer Sie in diesem Sommer sind, dank unserer iPad- und Mobile-Apps ist Pipedrive stets mit dabei.


5. Bei Veranstaltungen vernetzt bleiben

Im vergangenen Jahr gab es fast keine physischen Business-Events, aber das wird sich 2021 wohl ändern.

Wenn Sie für diese Veranstaltungen ein Tablet oder iPad zur Hand haben, selbst wenn Sie nur einen Pop-up-Stand betreuen, können Sie damit vernetzt bleiben und der Konkurrenz einen Schritt voraus sein.

Tablet-Geräte können problemlos über 4G (oder sogar 5G, falls verfügbar) mit dem Internet verbunden werden, was sie für Veranstaltungen, bei denen der WiFi-Zugang unzureichend ist, zum idealen Hilfsmittel macht.

Sie haben außerdem viel größere Bildschirme als Handys und eignen sich daher perfekt für die Präsentation von Werbematerial, das Ihre Präsenz auf der Veranstaltung unterstützt.

Hier sind nur einige Möglichkeiten, wie Sie ein Tablet an einem Event-Stand einsetzen können:

  • Statten Sie sie mit Webformularen aus, damit Besucher/-innen schnell ihre Kontaktinformationen eingeben können.

  • Nutzen Sie es für den Zugriff auf die Software, die Sie präsentieren.

  • Zeigen Sie nützliche Informationen über die Veranstaltung im Allgemeinen an, um Besucher zu Ihrem Stand zu locken


6. Tablets als POS-Terminals einrichten

Viele Unternehmen setzen inzwischen Tablets als POS-Geräte (Point of Sale) ein.

Sie eignen sich nicht nur für Pop-up-Stores, Food-Vans und Marktverkäufer; sie können auch von herkömmlichen Ladengeschäften verwendet werden, um Kunden und Kundinnen einen automatisierten Service zu bieten und den Druck auf das Verkaufspersonal zu verringern.

Sie können Tablets anstelle von Kassen verwenden, um im Kundenservicebereich Platz zu sparen oder Kunden und Kundinnen zur Nutzung von Selbstbedienungskiosken zu ermutigen.

Alternativ können Sie in Ihrem Geschäft Tablets als Alternative zu Broschüren aufstellen, in denen die Kunden und Kundinnen die gewünschten Produkte finden und Deals entdecken können.


7. Dokumente unterwegs unterzeichnen lassen

Wir haben den Apple Pencil bereits als nützliches Tool für Notizen erwähnt, aber er hat noch weitere Einsatzmöglichkeiten.

Sie können Ihr iPad zu Verkaufsverhandlungen mitnehmen und potenzielle Kunden und Kundinnen mit dem Apple Pencil Dokumente unterschreiben lassen, sodass Sie nichts ausdrucken oder scannen müssen.

Sie können Dokumente auch selbst unterschreiben, wenn sie an Ihr Gerät geschickt werden und keine handgeschriebene Unterschrift benötigen.

Der Apple Pencil ist nicht die einzige Technologie, die den Signaturprozess beschleunigen kann: Pipedrive Smart Docs synchronisiert Ihre Vertriebsdokumente mit Ihrem CRM, damit Sie nachvollziehen können, wo sie sich im Prozess befinden und zuschlagen können, solange der Deal heiß ist. Nutzer/-innen können Dokumente in Smart Docs mit einem simplen Mausklick unterzeichnen, was bedeutet, dass keine handgeschriebene Unterschrift mehr nötig ist.

Möchten Sie Ihr CRM mobil nutzen? Sie können die Pipedrive App auf Apple- oder Android-Geräten über den Apple App Store oder Play Store herunterladen.

Teilen Sie Ihre Gedanken mit unserer Community

Treten Sie in unserer Community in Kontakt mit gleichgesinnten Vertriebs- und Marketingexperten/-expertinnen.

Der Community beitreten