Deutsch
English
Čeština
Eesti
Español (España)
Español (América Latina)
Français
Bahasa Indonesia
Italiano
Japanese (日本語)
Korean (한국어)
Latviešu valoda
Nederlands
Norsk
Polski
Português (BR)
Русский
Suomi
Svenska
Türkçe
Українська
Chinese (繁體中文)
Anmelden

Telefonvertrieb: Sales-Call-Management mit Pipedrive und Aircall

Sales-Call Management Pipedrive Aircall

Der Vertrieb ist eine anspruchsvolle Branche mit hohem Druck. Ihre Vertriebskräfte sehen sich ständig mit konkurrierenden Aufgaben konfrontiert, eine dringender als die andere. Ihr Job ist es, Ihr Team mit den richtigen Tools auszustatten, damit Sales Calls strategisch klug und produktiv gemanagt werden können.

Sie haben gerade ein sehr vielversprechendes Telefonat mit einem hochwertigen Interessenten beendet und müssen nun einen ganzen Schwung von Nachfolgetätigkeiten erledigen: die Gesprächsnotizen auf den neuesten Stand bringen, den Interessenten auf die nächste Stufe in der Pipeline befördern, und die Folgeschritte für das nächste Meeting planen.

Plötzlich klingelt das Telefon.

Sie erkennen die Nummer, aber Sie müssen die Kontaktdetails und die alten Gesprächsnotizen erst herauskramen, bevor Sie das Gespräch annehmen.

Wenn Sie dann endlich die richtigen Notizen gefunden haben, ist der Anruf weg.

Und: Sie haben die Einzelheiten Ihres letzten Telefonats vergessen, die Sie im CRM aktualisieren und damit den kritischen Deal auf die nächste Stufe heben wollten.

Klingt das bekannt?

Wenn schwerfällige Vertriebsprozesse und Aufgaben, die automatisiert werden könnten, hochrangige Deals gefährden, müssen Sales-Manager umgehend handeln.

Vertriebskräfte, die mit Bergen von Verwaltungsarbeiten kämpfen und zu viele Aufgaben gleichzeitig jonglieren, machen unvermeidlich Fehler, die in verpasste Chancen münden.

In diesem Leitfaden erklären wir, wie Manager Ihren Vertrieblern, und wie Vertriebler sich selbst helfen können.


Wie Verkaufsgesprächs-Software die Produktivität steigern kann

Ein cloudbasiertes Telefonsystem hat die Macht, die Mobilität, Produktivität und Zusammenarbeit Ihres Vertriebsteams zu erweitern und zu verbessern, sodass Ihre Verkäuferinnen und Verkäufer strategischer arbeiten und mehr Deals abschließen können.

Verschwenden Sie keine Zeit mit Nebenaufgaben, wie dem Protokollieren von Anrufen oder der manuellen Eingabe von Kontaktdetails.

Eine Investition in Sales-Calling-Software bewirkt, dass die Technik Ihre Vertriebskräfte entlastet, die in der gewonnen Zeit mehr Überzeugungsarbeit bei Interessenten leisten können.

Verkaufsgespräche und das Management von Verkaufsgesprächen sind für Sales-Teams auch mit Blick auf Training und Leistungsüberprüfung unbezahlbar. Anrufmitschnitte, Live-Coaching und flexible Analysen liefern jedem Vertriebsleiter, der die Fähigkeiten seiner Teammitglieder entwickeln möchte, wichtige Informationen.

Laufendes Coaching und Performance-Tracking verringert Mitarbeiterfluktuation, verbessert die Leistung, und bringt Ihrem Unternehmen mehr Umsatz.


Die Hauptvorteile von Verkaufsgesprächs-Software für Vertriebler

Sales-Calling-Software bietet Vertriebsmitarbeitern Myriaden von Vorteilen, alles Mögliche von effizienterem Training und erhöhter Mobilität bis hin zu einem tieferen Verständnis für Interessenten und Kunden.

In der schnelllebigen Welt des Vertriebs sehen sich Sales-Teams drei besonderen Herausforderungen gegenüber:

  • Überlastung mit Verwaltungsaufgaben und zu viele verschiedene Tools

  • Risiko menschlichen Versagens

  • Zu wenig Zeit für strategisches Arbeiten

Die Pipedrive-Aircall-Integration kann Ihnen helfen, diese Hürden zu überwinden, damit Ihr Team sich auf seine wichtigsten Aufgaben konzentrieren kann: sinnvolle Gespräche und Customer-Conversions.


Kein Kontextwechsel mehr

Das Springen zwischen verschiedenen Apps ist nicht nur ein gewaltiger Zeitfresser, sondern auch eine massive Ablenkung.

Die Integration Ihres Telefonsystems mit Ihrem CRM eliminiert das Hin- und Her, sodass Ihre Vertriebsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sich auf zielführende Tätigkeiten konzentrieren können. Gleichzeitig hilft die Integration dabei, die Produktivität anzukurbeln und die Gesprächsfertigkeiten Ihres Teams zu verbessern.

Ihre Vertriebler können nun direkt in Pipedrive wählen, ohne dass sie das CRM überhaupt verlassen müssen. Die Integration erspart Ihren Vertriebsleuten den Stress, zwischen Apps hin- und herspringen zu müssen, um bestimmte Informationen zu finden, indem die gesamte Kunden-Historie direkt greifbar ist.


Tschüss, Flüchtigkeitsfehler!

Akkurate und detaillierte Notizen sind ein wichtiges Werkzeug im Diplomatenkoffer Ihrer Vertriebskräfte.

Aber: Wenn Ihre Vertriebsmitarbeitenden jeden Tag mit manuellen Einträgen arbeiten, sind Auslassungen und Ungenauigkeiten vorprogrammiert. Unvollständige Akten bedeuten, dass wichtige Daten übersehen werden und wertvolle Sales-Deals verloren gehen können. Außerdem geht der Zeitaufwand für das manuelle Eintragen der Daten von der Zeit ab, in der Deals geschlossen werden können – und laugt Ihre Vertriebsbelegschaft aus.

Die Aircall-Pipedrive-Integration eliminiert das Risiko solcher Versehen, indem alle Gesprächsdetails automatisch protokolliert und dem richtigen Kontakt, samt anstehendem Deal, zugeordnet werden.

Detaillierte Gesprächsinformationen sind direkt in Ihrem CRM zugänglich und erhalten bei Gesprächsende automatisch ein Update.


Schnell sein lohnt sich

Klar ist, dass das Hin- und Herspringen zwischen verschiedenen Anwendungen, um Details zu protokollieren, nicht nur die Konzentration und den Workflow Ihrer Vertriebskräfte stört, sondern auch wertvolle Zeit kostet, die für den nächsten Call verwendet werden könnte.

Je mehr Anrufe Sie tätigen können und je kürzer Ihre Antwortzeit gegenüber Kunden ist, desto mehr Deals werden Sie vermutlich abschließen.

Das Click-to-Dial-Feature innerhalb von Pipedrive ermöglicht Ihren Verkäufern maximalen Output, kein manuelles Wählen mehr, und weniger Zeit von der Informationssuche bis zur Kontaktaufnahme. Darüber hinaus können Ihre Vertriebskräfte schneller zum nächsten Call übergehen, denn Sie wissen, dass ein Link mit allen relevanten Einzelheiten des letzten Gesprächs gespeichert worden ist.

Mit einem Klick befinden sie sich in der kompletten Gesprächshistorie in Pipedrive, sodass sofort ein vollständiger Kontext für ihre Gespräche zur Verfügung steht.

Wenn Ihr Salesteam wirklich schnell mehr Reichweite möchte, kann der PowerDialer von Aircall automatisch Telefonnummern auf Webseiten finden und in schneller Folge anwählen, sodass die Zeit zwischen den Calls minimiert wird.

Mehr Deals abschließen mit dem Leitfaden für Vertriebskommunikation

Mit diesem 25-seitigen E-Book bringen Sie Ihre Verkaufsgespräche auf das nächste Level. Sie erhalten Tipps von Experten und erfahren, wie Sie Ihre Abschlussquoten steigern können.


Die Top-Vorteile von Verkaufsgesprächs-Software für Salesmanager

Für Sales-Manager ergeben sich zahlreiche Vorteile daraus, ihr Salesteam mit den richtigen Tools auszustatten – dazu gehört die Verkaufsgesprächs-Software.

Das Hauptziel von Sales-Managern sollte die Profitmaximierung sein, ohne Zugeständnisse bei Service und Standards.

Sogenannte cloudbasierte Software macht genau das für Sales-Manager möglich.


Kosteneffizienz

Einer der größten Pluspunkte von VoIP (Voice over IP) – im Vergleich zu anderen Telefonsystemen – besteht in den geringen Kosten für die Installation, Unterhaltung und Einrichtung. Cloudbasierte Systeme funktionieren ohne jede Investition in Hardware oder Infrastruktur – Sie benötigen lediglich eine stabile Internetverbindung.

In der Regel bezahlen User einen Monatsbeitrag auf Abonnement-Basis. Das bedeutet geringere und regelmäßigere Kosten.


Agilität und Skalierbarkeit

Cloudbasierte Telefonsysteme sind einfach einzurichten und zu benutzen. Besonders beim Onboarding neu eingestellter Callcenter-Mitarbeiter, die sich schnell im System und den Abläufen zurechtfinden sollen, ist dieses unschätzbar wertvoll.

VoIP-Lösungen sind auch ideal für die Skalierung von Salesteams. Neue User lassen sich einfach hinzufügen und es fallen keine zusätzlichen Kosten an. Das cloudbasierte System bedeutet außerdem, dass Ihre Vertriebsbelegschaft jederzeit von überall arbeiten kann.

Eine cloudbasierte Call-Software kann einfach in ihre anderen Verkaufstools integriert werden. Ihr Salesteam muss nicht mehr mehrere Systeme beherrschen, sondern Ihre Call-Software übernimmt den Part, indem sie im Tandem mit Ihren übrigen Tools zusammenarbeitet.

Intuitive, effizienzbasierte und einfach zu bedienende Werkzeuge sind die besten Freunde des Sales-Managers, wenn es um die Einführung in Vertriebsprozesse und die Rationalisierung von Workflows geht.


Echtzeit-Analysen und Performance-Tracking

Live-Call-Kontrollen, Anrufmitschnitte und Echtzeitanalysen eröffnen Vertriebsmanagern die Möglichkeit zur Leistungskontrolle, zur Analyse von Mustern und mehr datengetriebene Entscheidungen.

Das hohe Analyseniveau hilft Sales-Managern, ohne großen Aufwand zu diagnostizieren, was funktioniert und was nicht. Auch die Einschätzung der Leistungen einzelner Vertriebler und des ganzen Sales-Teams wird erleichtert.

Ein großer Teil dessen, was einen erfolgreichen Vertriebsmanager ausmacht, ist das Verständnis des gesamten Vertriebsprozesses, einschließlich der Anzahl der für einen Deal notwendigen Calls. Echtzeit-Analysen und Anrufmitschnitte machen das Schätzen überflüssig und geben Ihnen in jedem Stadium des Vertriebsprozesses einen klaren Blick darauf, wo Ihr Unternehmen steht.


Onboarding & Training

Ein solider Einführungsprozess sowie intuitive Vertriebstools sind besonders dann wichtig, wenn Ihre neuen Vertriebskräfte schnell auf Leistung kommen und ihre Umsatzziele in der gewünschten Geschwindigkeit erreichen sollen.

Die Nützlichkeit von Anrufmitschnitten, Gesprächsergebnis Tags-, Live-Coachings und flexiblen Analysen liegt vor allem beim Training und der Weiterentwicklung von Vertriebsmitarbeitenden auf der Hand.

Die Gesprächsüberwachung und Flüsteranrufe sind unverzichtbare Hilfsmittel zur Unterstützung neuer Vertriebler, die gerade die Grundlagen lernen. Generell ist die Möglichkeit des Live-Coachings für Vertriebler aller Niveaustufen wichtig, wenn kritische Deals anstehen.

Aufnahmen von Gesprächen können darüber hinaus die Lernkurve Ihres Teams verbessern, indem echte Konversationen durchgegangen und überprüft werden.

Effektive Onboarding-Programme und fortlaufendes Training sind essentiell für ein gesundes Selbstvertrauen, eine erhöhte Arbeitszufriedenheit und eine Steigerung der Bindung Ihrer besten Vertriebsmitarbeiter an das Unternehmen.


Wie Sie ein Skript für ein Verkaufsgespräch entwerfen

Einwände, frustrierte Interessenten, ein plattes „Nein“ – Kaltakquise kann brutal sein. Auf jeden Fall ist sie ein Resilienztest für jeden Vertriebsmitarbeiter.

Obwohl viele Menschen Sales-Skripts ablehnen, weil sie Vertriebskräfte roboterhaft klingen lassen, können mit Bedacht eingesetzte Verkaufs-Drehbücher ungemein hilfreich für eine überzeugende Gesprächsführung Ihre Salesbelegschaft sein.

Doch Vorsicht: Verkaufs-Skripts sind nicht dazu da, wörtlich abgelesen zu werden. Sie dienen als Stütze für Verkäuferinnen und Verkäufer, um Informationen bereitzuhalten, Fehler zu vermeiden, Fragen vorzubereiten und das gesamte Verkaufsgespräch hindurch konsistent zu bleiben.

Ein effektives Kaltakquise-Skript liefert Vertriebsmitarbeitenden die richtigen Themen, um den Interessenten im Gespräch zu halten und gleichzeitig so viele Informationen wie möglich zu bekommen.

Die besten Skripte sorgen dafür, dass Vertriebskräfte nützliche Informationen erhalten, mit denen sie weiterarbeiten können, sogar dann, wenn der Interessent „Nein“ sagt.

Hier sind unsere Top-Tipps für Ihr eigenes Sales Skript:


Werden Sie persönlich

Für Sales Skripts gilt: Wissen ist Macht. Eine gründliche Recherche zum potentiellen Kunden oder Kundin, dem Unternehmen und seinen Mitbewerbern ist unerlässlich, bevor Ihr Vertriebler dort anruft.

Social Media und vor allem LinkedIn ist dafür Ihr bester Freund. Finden Sie heraus, welche Universitäten Ihre Interessenten besucht haben, für welche Unternehmen Sie gearbeitet haben, kürzliche Beförderungen, gegenseitige Verbindungen und Company-Updates.

Ihr Ziel sollte es sein, eine gemeinsame Basis zu finden, auf der Sie eine Beziehung aufbauen und Ihre Unterhaltung personalisieren können.


Strukturieren Sie Ihr Drehbuch

Eine strukturierte Übersicht, der die Vertriebler leicht folgen können, kann das Gespräch in die richtige Richtung lenken:

  • Die Einleitung: Stellen Sie sich vor und erklären Sie, warum Sie anrufen.

  • Die Gesprächseröffnung: Personalisieren Sie Ihre Eröffnung, indem Sie eine Gemeinsamkeit oder einen gemeinsamen Bekannten ins Gespräch bringen. So entsteht Vertrauen und Sie bauen eine Beziehung auf.

  • Der Grund des Anrufs: Hier kommt Ihre Positionserklärung. Erklären Sie kurz, was Sie anzubieten haben.

  • Das Wertversprechen: Idealerweise ein Einzeiler, der Ihren Interessenten ködert. Nennen Sie einen Pain Point des Kunden und die Abhilfe, die Ihr Produkt schafft. Weiterhin liefern Sie Social Proof, der für Ihren Interessenten oder Interessentin relevant ist. Formulieren Sie Ihr Wertversprechen in einem Satz.

  • Leitfragen: Stellen Sie offene Fragen, mit denen Sie Schlüsselinformationen beleuchten und Ihre Wissenslücken schließen können. Ihre Fragen sollten Herausforderungen, Ansprüche und aktuelle Produkte und Services ansprechen.

  • Der Abschluss: Legen Sie bewusst fest, welches Ziel Sie am Ende der Unterhaltung erreicht haben möchten – sei es ein Verkauf, das Buchen einer Präsentation, oder etwa ein weiteres 5-Minuten-Meeting. Ihr Sales-Team sollte für jedes initiierte Gespräch einen Abschluss im Sinn haben.


Bereiten Sie sich auf Einwände vor

Je mehr Verkaufsgespräche Sie führen, desto wichtiger ist es, dass Sie sich auf Einwände von Interessenten vorbereiten. Verkaufs-Skripts sollten immer den Umgang mit Einwänden beinhalten. Es ist grundsätzlich wichtig, dass Sie Ihre Vertriebler mit Skripten bewaffnen, die alle üblichen Einwände abdecken, damit diese in Chancen verwandelt werden können.

Mehr Deals abschließen mit dem Leitfaden für Vertriebskommunikation

Mit diesem 25-seitigen E-Book bringen Sie Ihre Verkaufsgespräche auf das nächste Level. Sie erhalten Tipps von Experten und erfahren, wie Sie Ihre Abschlussquoten steigern können.


Üben Sie Aktives Zuhören

Ihr Skript muss Ihrer Kundschaft genügend Zeit lassen, Fragen zu stellen, eine Meinung zu äußern und Gedanken zu formen. Aktives Zuhören ist eine Technik des Zuhörens, bei der Sie dem Sprecher ein Feedback geben, das ihm zeigt, dass Sie das, was er sagt, wirklich hören und verstehen.

Wenn Sie bei einem Sales-Call aktives Zuhören praktizieren, können Sie ein tiefes Verständnis für Ihre potentiellen Kundinnen und Kunden erlangen. So bauen Sie Vertrauen auf.

Es ist wichtig, dass Ihre Vertriebler verstehen, dass das Skript auf den jeweiligen Gesprächspartner und den jeweiligen Gesprächsverlauf zugeschnitten werden muss. Was sie sagen, darf nie einstudiert oder mechanisch klingen.

Effektiv genutzte Call-Skripts stärken das nötige Selbstvertrauen und Wissen Ihrer Saleskräfte darum, wie sie Verkaufsgespräche mit Leichtigkeit in die richtige Richtung lenken.


Wie Sie den Telefonverkauf in Ihr Geschäftsmodell integrieren

Fast jede Organisation steht der Herausforderung gegenüber, hochqualitative Nachfrage zu generieren und ein effektives Lead-Nurturing zu betreiben. Kundinnen und Kunden werden außerdem immer geschickter darin, selbst Informationen herauszufiltern. Für Unternehmen bedeutet das, dass sie härter, smarter und schneller arbeiten müssen, um zu ihrer Kundschaft durchzudringen. Leichter gesagt als getan!

Aber: Die Macht des gesprochenen Worts und der menschlichen Interaktion sollte nie unterschätzt werden.

Die Integration einer Outbound-Verkaufsgesprächs-Strategie in Ihr Business-Modell kann Sie dabei unterstützen, menschliche Verbindungen aufzubauen, Leads zu generieren und Kundenbeziehungen effektiv und kosteneffizient zu pflegen.

Sicherlich ist das Konzept der Kaltakquise unter Sales-Teams umstritten.

Das spricht gegen die Kaltakquise:

  • Kaum jemand möchte gerne einen Kaltakquise-Anruf bekommen.

  • Viele assoziieren Kaltakquise mit einem negativen Stereotyp.

  • Die Konsumenten sind klüger geworden und informieren sich gerne selbst über Produkte und Dienstleistungen.

  • Es kann schwierig sein, an den Gatekeepern vorbei zu den Entscheidungsträgern vorzudringen.

  • Es besteht das Risiko, dass Sie Ihren Interessenten oder Interessentin unterbrechen und frustrieren.

Aber: Wissen ist Macht. Wenn Sie die Nachteile und Herausforderungen einer Outbound-Telefonstrategie verstehen, können Sie Maßnahmen ergreifen, um den Problemen entgegenzuwirken.

Moralisch vertretbar und intelligent eingesetzt, kann der einfache Telefonanruf ein machtvolles Medium sein, um sich mit potentiellen Kunden in Verbindung zu setzen und sie in Unternehmens-Kunden zu verwandeln.

Das spricht für die Kaltakquise:

  • Durch eine geschickte Kombination aus Informationsrecherche, einem überzeugenden Skript sowie der Kunst des aktiven Zuhörens können Anrufe bei Interessenten ein effektives Mittel darstellen, schnell eine Beziehung aufzubauen.

  • Eine Outbound-Verkaufsgesprächs-Strategie ist günstiger und weniger zeitintensiv als ein reisendes Verkaufsteam, das sich „von Tür zu Tür“ vorarbeitet.

  • Vertriebsmanager können die vorhersehbaren Kosten besser einschätzen als bei einem Außendienst-Vertriebsteam.

  • Es ist einfacher, ein größeres geographisches Zielgebiet zu erreichen und anzusprechen.

  • Unter der Voraussetzung, dass Sie die richtigen Fragen einbauen, können Vertriebstelefonate eine effektive Quelle für die Lead-Qualifizierung sein.

  • Die direkte Verbindung ermöglicht Ihnen eine genauere Kenntnis Ihres Zielpublikums und das Wissen darum, wie Sie Einwände in Chancen verwandeln können.

  • Menschliche Unterhaltungen sind die stärkste Methode für das Lead-Nurturing


Best Practices für Sales-Leaders, die eine Verkaufsgesprächs-Strategie planen

Es versteht sich von selbst, dass der Erfolg jeder Outbound-Sales-Calling-Strategie von der Leistungsfähigkeit der Vertriebler, der Stärke des Systems sowie der Qualität der Führung abhängt.

Hier sind einige Vorgehensweisen für Vertriebsleiter, die wissen, dass jedes einzelne Verkaufsgespräch zählt.


Wählen Sie eine Lösung, die zu Ihrem Unternehmen passt

Am Anfang erscheint es Ihnen möglicherweise schwierig, das richtige Telefonsystem für Ihre Vertriebsgespräche auszusuchen. Egal, ob Sie sich für eine cloudbasierte Software oder ein Festnetz-basiertes Telefonsystem entscheiden, maßgeblich für Ihre Wahl sollten Ihr spezieller Unternehmensbedarf sowie Ihre Business-Aktivitäten sein.

Aus guten Gründen gehen immer mehr Unternehmen zu VoiP, also cloudbasierten Systemen, wie beispielsweise Aircall, über.

VoIP-Systeme bieten mobilen Teams Flexibilität, sind skalierbar für das Team-Wachstum und kosteneffektiv für alle Teams. Außerdem können sie leicht in bestehende Apps und Werkzeuge integriert werden. Sie müssen dafür einfach nur die Software installieren, eine stabile Internetverbindung aufbauen und loswählen.


Etablieren Sie eine Coaching-Kultur

Gute Gewohnheiten und eine konsequente Qualitätsorientierung sollten durch einen wasserdichten Onboarding-Plan vom ersten Tag an aufgebaut werden. Doch das Training sollte hier nicht aufhören. Es ist wichtig, regelmäßige Team- und Einzelmeetings mit Ihren Vertriebskräften anzuberaumen, um sie mit fortlaufendem Call-Center-Training und Weiterentwicklung bei Laune zu halten.

Die Trainingszeit kann effektiv genutzt werden, indem das Team Sales-Skripts übt, Anrufmitschnitte für konstruktives Feedback einsetzt und Gründe für erfolgreiche oder verlorene Deals herausarbeitet.

Wenn Sie Ihr Team dazu motivieren, sich permanent zu verbessern und beruflich zu wachsen, zahlt sich das in einer geringeren Mitarbeiterfluktuation, gesteigerter Leistung und einer besseren Arbeitsmoral aus.


Legen Sie Vorgaben und Ziele fest

Der Schlüssel zum Erfolg Ihres Sales-Teams ist die klare Benennung von Zielvorgaben. Ohne klar definierte Ziele wissen Ihre Mitarbeitenden nicht, woran Sie Erfolg festmachen können – und verlieren Ihre Motivation.

Die Festlegung von KPIs und Zielen hilft dabei, die Effizienz, Geschwindigkeit und Qualität der Leistungen Ihrer Vertriebler im Auge zu behalten. Darüber hinaus unterstützt es Sie bei der Einschätzung des Gesamterfolgs Ihrer Outbound-Anrufstrategie.

Der Einsatz eines aktivitätsbasierten Vertriebsmodells ist entscheidend wichtig dafür, Ziele realistisch und erreichbar zu machen. Dazu gehört auch die Aufarbeitung älterer Informationen zur Vertriebsperformance, mit dem Ziel, die spezifischen individuellen Aufgaben zu verstehen, die für einen Vertragsabschluss notwendig sind. Ausgerüstet mit diesen Daten, können Sie aktivitätsbasierte Ziele für Ihre Vertriebsmitarbeitenden setzen, und zwar in Form von machbaren und messbaren Aufgaben.


Wenden Sie ein Verfahren zur sorgfältigen Vorqualifizierung an

Kaltakquise ist niemals einfach, achten Sie deshalb darauf, Ihre Anstrengungen auf die richtigen Interessenten zu richten.

Die Entwicklung eines klaren Leadqualifizierungs-Prozesses ist ein entscheidender Schritt bei der Vorbereitung des Calls. Er befähigt Ihr Salesteam dazu, geringwertige Leads frühzeitig zu identifizieren, sodass sie sich darauf konzentrieren können, mit den richtigen Interessenten in Kontakt zu treten.

Werfen Sie einen Blick auf Ihre Bestandskunden und finden Sie Gemeinsamkeiten unter den erfolgreichsten.

Hier sind einige Daten, die zum größten Teil recherchiert werden sollten, bevor Ihr Vertriebler den Hörer aufnimmt:

  • Branche

  • Unternehmensgröße

  • Zahl der Beschäftigten

  • Jahresumsatz

  • Geographie


Tracken, messen und optimieren der Umsatzleistung

Für den Aufbau einer erfolgreichen Outbound-Anrufstrategie müssen Sie die richtigen Systeme zur Hand haben. Mit geeigneten Systemen können Sie Ihre Vertriebsaktivitäten in Echtzeit tracken. Die Optimierung Ihrer Gesprächsformel läuft auf ein tiefes Verständnis historischer Trends hinaus, ebenso essentiell sind fortlaufende Reflexion und Verbesserung.

Erfolgreiche Vertriebsleiterinnen und Vertriebsleiter sind beweglich und reaktiv in ihrer Strategie. Sie benutzen Daten, um über ihre Methoden permanent zu informieren und sie zu verbessern. Deshalb sind Anrufmitschnitte und Echtzeit-Monitoring unverzichtbare Instrumente für Vertriebsleiter, die bestrebt sind, erfolgreiche Vertriebsprozesse zu wiederholen und auszuweiten.


Halten Sie Ihr Sales-Team motiviert

Genauso wichtig wie das Performance-Tracking ist das Messen von Zufriedenheit und Vertrauen im Team, aber auch das Wissen über das Produkt und die Kunden. Regelmäßige Team-Meetings und Vier-Augen-Gespräche sollten sich nicht nur auf die Leistung, sondern auch auf das Wohlergehen und die Einstellung Ihrer Vertriebler konzentrieren.

Anreize sind ebenfalls ein wirksames Mittel, um Ihre Vertriebskräfte bei Laune zu halten. Anreize können alles Mögliche sein, von täglichen Wettbewerben mit kleinen Preisen bis hin zu Kommissionen, die auf Monats- oder Quartalsleistungen basieren.

Qualifizierte, motivierte und leidenschaftliche Vertriebler sind der wichtigste Motor hinter einer erfolgreichen Outbound-Verkaufsgesprächs-Strategie.


Optimieren Sie Ihre Vertriebsgespräche mit Aircall und Pipedrive

Die Cloud-Software Aircall ist speziell dafür konstruiert, die Verkaufsgespräche von Vertrieblern zu rationalisieren.

Der Einsatz der Aircall-Technologie kann Ihrem Vertriebsteam jede Woche mehrere Stunden Arbeit sparen, indem mühsame Prozesse automatisiert werden. Darüber hinaus hilft Ihnen die Technologie dabei, eine erfolgreiche und wiederholbare Formel für Sales-Calls zu entwickeln.

Selbst die besten Vertriebler können nicht ihr volles Potential ausfahren, wenn ihnen die richtigen Werkzeuge fehlen. In einer Zeit, in der Sales-Teams sich mit immer mehr Tools und Technologie auseinandersetzen müssen, ist es überaus wichtig, dass diese Tools miteinander kommunizieren können.

Willkommen zur Aircall-Pipedrive-Integration!

Pipedrive hat eine hoch wirksame, plattformübergreifende Integration mit Aircall. Diese verfügt über ein Paket von Features, mit denen Sales-Teams ihre Vertriebsgespräche ohne Zeitverzug managen können. Die Pipedrive-Aircall-Integration bedeutet, dass Vertriebskräfte auch unterwegs Zugang zu allen ihren Kontakten haben, und dass wichtige Daten aus dem Gespräch automatisch gespeichert und mit den Kontakten in ihrer Pipeline verlinkt werden.

Verabschieden Sie sich von manuellen Dateneingaben und den gefürchteten Ablenkungen durch das Springen von App zu App!

Die voll funktionsfähige Aircall-Pipedrive-Integration kann in weniger als einer Minute eingerichtet werden. Sie enthält eine Vielzahl wirkungsvoller Features, die die Workflows Ihres Telefonvertriebs befeuern und Ihre Mitarbeitenden zu besseren Kundengesprächen inspirieren können.

Hier sind einige unserer Lieblingsfeatures, mit denen Sie die Produktivität in jedem Stadium des Verkaufszyklusses steigern können:

  • Direkte Verbindung zwischen Aircall-Softphone und Pipedrive. Führen Sie Telefonate direkt von Pipedrive aus, indem Sie die Aircall-Funktionen nutzen. Der Workflow Ihrer Vertriebler wird auf diese Weise nicht mehr unterbrochen.

  • Click-to-Dial. Mit einem einzigen Klick kann gewählt und ein Telefongespräch begonnen werden.

  • Gesprächsaktivitäten. Alle eingehenden und ausgehenden Anrufe und Voicemails können als Aktivitäten in Pipedrive protokolliert werden. Das Hin und Her zwischen verschiedenen Apps wird dadurch überflüssig.

  • Synchronisation von Kundeninformationen. Anrufdetails werden automatisch in Pipedrive synchronisiert und dem richtigen Kontakt und dem damit verbundenen Deal zugeordnet. Die Akten werden direkt bei Gesprächsende auf den neuesten Stand gebracht, sodass Ihr Vertriebsteam sich nie wieder Sorgen darüber machen muss, ob die Anrufdaten wohl vollständig sind.

  • Kundeninformations-Pop-Up. Aircall liefert Ihren Vertrieblern die wichtigsten Kontaktdaten als Pop-Up, bevor sie einen eingehenden Anruf beantworten. Das Pop-Up vereinfacht so die Personalisierung von Kundengesprächen.

  • Gesprächsaufnahmen. Anrufe können aufgenommen werden, um beispielsweise Einzelheiten zu bestätigen, zur Leistungsüberwachung und zu Trainingszwecken für Ihr Sales-Team.

  • PowerDialer. Zahlen können automatisch erkannt und von jeder Webpage hinzugefügt werden, sodass Vertriebskräfte ihre Anrufe in schneller Folge tätigen und ihre Reichweite prompt verbessern können.

  • Phone-App. Mit den Telefon-Apps für iOS und Android können Vertriebsmitarbeitende auch von unterwegs Anrufe professionell erledigen.

  • Analytics für Call-Center. Alle Informationen zum Gespräch, wie zum Beispiel Tags, das Gesprächsvolumen, Wartezeiten und Anrufmitschnitte, werden in Pipedrive protokolliert. Damit können Sie die Sales-Performance von einer zentralen Drehscheibe aus kontrollieren und analysieren.

  • Live-Feed. Zugunsten einer fortlaufend verbesserten Produktivität können Sales-Manager sich in Echtzeit einen Überblick über die Leistungen und Aktivitäten ihres Teams verschaffen.

  • Call-Monitoring. Live-Anrufe können zu Trainingszwecken und aus Gründen einer verbesserten Qualitätssicherung überwacht werden.

  • Call-Whispering. Sales-Manager können im Hintergrund mit ihren Vertriebskräften sprechen und ihnen Tipps geben, während diese ein Vertriebsgespräch führen.

Wenn eine sorgfältige Vertriebsplanung, leistungsorientierte Vertriebsmitarbeitende und starke Vertriebs-Tools zusammenkommen, kann eine Telefonvertriebs-Strategie nicht nur die Kundenbeziehungen pflegen, sondern auch Interessenten in loyale Kundinnen und Kunden verwandeln. Testen Sie es aus!

Mehr Deals abschließen mit dem Leitfaden für Vertriebskommunikation

Mit diesem 25-seitigen E-Book bringen Sie Ihre Verkaufsgespräche auf das nächste Level. Sie erhalten Tipps von Experten und erfahren, wie Sie Ihre Abschlussquoten steigern können.

Teilen Sie Ihre Gedanken mit unserer Community

Treten Sie in unserer Community in Kontakt mit gleichgesinnten Vertriebs- und Marketingexperten/-expertinnen.

Der Community beitreten